Venezianische Messe Ludwigsburg im September 2010

Die venezianische Messe Ludwigsburg führt auf den Herzog Carl Eugen von Württemberg zurück. Er war einst (im 18. Jahrhundert) vom Leben in Venedig sehr angetan, verbrachte dort viel Zeit und genoss alle Lustbarkeiten des Lebens in der Lagunenstadt. Diese Erlebnisse prägten ihn so sehr, dass er 1768 anlässlich seines 40. Geburtstags, zum ersten mal eine venezianische Messe in Ludwigsburg stattfinden liess. Ausser den Gauklern, Tänzern und Spielern kamen auch die kostümierten und maskierten Adligen, um an der alljährlichen Messe teilzunehmen.
Heute gibt es Vereine, deren Mitglieder meist in Eigenarbeit aufwändig hergestellte Garderobe tragen und mit zeitgemässen Accessoires versehen, an solchen Veranstaltungen teilnehmen, um dort regelrecht zu flanieren. Sie nehmen die typischen Haltungen ein, sobald sie bemerken, dass sie fotografiert werden und posen z. T. sehr schön vor der Kamera.
An den Tagen der venezianischen Messe finden auch etliche Veranstaltungen statt. Am Abend des 10. Septembers kam u.a. auch Dundu, eine 5m grosse Kunstfigur und das Objekt Sphere des Künstlers Frank Fierke auf den Ludwigsburger Marktplatz.

Dieser Abend war für mich ein fotografisches Erlebnis. Während ich für die Kostümierten den Blitz verwendete, fand ich ihn bei der Vorführung mit dem Dundu total unangebracht. Daher sind diese Aufnahmen manchmal leider nicht so scharf aber dafür wurde der Moment und die Lichtstimmung festgehalten.
Aber schau selbst, tauche ein in die Welt der venezianischen Messe ........

<---- zurück zu Sonstiges

Seite 5 von 12: Bilder 49 bis 60 von 133  

< Anfang | < Zurück | Weiter > | Ende >

die Tänzerin die Tänzerin


Galerie erstellt mit HomeGallery 1.5.0